venuslicht

aktualisiert
am 16.01.2009


  Startseite
    liebe
    leben
    reisen
    ich
  Über...
  Archiv
  **********
  liebe
(1985-2006)
  leben
(1985-2006)
  ich
(1985-2006)
  reisen
(1985-2006)
  **********
  copyright
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    lautschrift

    - mehr Freunde


Links
   
   
   seeyousoon:alt
   seeyousoon
   lautschrift
   **********


suchmaschine-webkatalog.de
http://myblog.de/venuslicht

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
FÜR MEINE MUTTER
Am morgendlichen Fenster
ein vergessen geglaubtes
Kinderlied im Sinn

singt in einem fort
sommerlichtleicht
von Mutter, Vater, Kind
(Thai 01/95)



Wie eine leuchtend bunte
Sommerwiese,
Warm und duftend,
Wispernd, wiegend,
Federnd unter meinem Schritt,
Ist Deine Freundschaft
Bis zum Herbst.

Im Winter zugedeckt mit Schnee,
Doch meine Augen sehen immer noch,
Deine Blumen und Gräser
Sich wiegen im Sommerwind.
(1985)




BRIEFE
Unter zwei Augen
kann ich
Dir erzählen
alles fragen

Zwischen den Zeilen
lesen wir
manch Unsagbares
mehrmals



BLAUE BRIEFE
Teppichreisen
die wir nie
gemacht

Muscheln
die wir nie
gefunden

Abenteuer
die wir nie
gesucht

Entfernungen
die uns nie
hindern

einander
nah zu sein
(12/88)



ANKUNFT
Unerwartet
ausgeschlüpft
flattern
Schmetterlinge
hundrtfach
im Bauch
im Herz
im Kopf
da auch
(12/88)



SCHLÜSSELBLUMEN IN JERSBECK
Bin du
bin ich
bin wir
und heute
zartes Grün der Eibe
(HAM 4/99)



LASS UNS
vor den
grauen Tagen
des Lebens
in
die Traumstunden
der Nacht
entflieh'n.
(09/87)



ABSCHIED
In diesem Blick
schmilzt
die Süße
der Erinnerung
schwemmt
alle Sinne
und gipfelt
in nadelfeinem
Schmerz
zieht schweigend
Schleier
zwischen uns.
(HK 05/95)



MENSCH, MANN
Mein Ritter
in schimmernder
Rüstung


der Ritter
ohne Fehl
und Tadel

verlor'
eines Tages
sein Blech

so ein Pech!
(HK 12/95)



NIEMANDSLAND
Tage auch Wochen
bin ich glücklich
mit Dir

Tage und Wochen
bin ich glücklich
ohne Dich

der Schmerz
sitzt irgendwo
dazwischen
HK 12/95



IN ALLER STILLE
da lag sie bleich
einstmals
strahlend schön

da lag sie matt
erschöpft
vom kampfe

da lag sie blutleer
so still
die große liebe



ICH KANN DICH
so gut riechen
und spitze
meine Ohren
zu lauschen
Deiner Stimme
entzückt von Deinen Worten
die mich umhüllen
wie ein Kleid
gemalt von Deinen Augen
in leichter Heiterkeit
Du trägst
in Deinen Händen
mein Leben
nur
wie weit
HAM 06/05



FAHRPLANWECHSEL
Als ich
fortfuhr
mit dem Zug
warst Du
fröhlich
wie jemand
der lange
schon abgefahren
war
HAM 06/05



DIEBESGUT
Du hast mir
mein Herz gestohlen

Aus Liebe

Du hast mir
den Verstand geraubt

Voll Sehnsucht

Du hast uns
um unseren Traum gebracht

Aus Kleinmut

Du hast mir
den Schlaf geraubt

Mit Schmerz

Du hast mein Herz
lebenslang
HAM 06/05



HERZKLOPFEN
wenn Du kommst.
Herzklopfen,
wenn Du bleibst.
Herzschmerzen
wenn Du gehst.
Mein Herz
stünde still,
kämst Du nie mehr.
(7/87)



SIE WAR
klein
und zart
eigensinnig
bis
zur Unvernunft

sie ist
kleiner geworden
zarter
unvernünftiger
im
Eigensinn
des Alters

sie war
meine Mutter
sie ist
nun
mein Kind
(09/87)



IN DEINEN AUGEN
an keinen Ufern
festmachen
wollen

kopfüber tauchen
tief und tiefer
selbstvergessen

keine Ufer je
erinnern
können

bis Dein Lidschlag
nur
uns hält



schlafumfangen
Augen öffnen

erwachen
wie ein Kind

neben Dir
ist Glück
HAM 02/02



Graue Stadt
im Regen

auf der Brücke
ein Liebespaar

auf meinem Gesicht
ein Lächeln
(06/93)



Ich singe wieder
unverdrossen
laut und falsch

von einst und jetzt
und morgen
darüber hinaus

fröhlich kraftvoll
Deine Lieder
für Dich mit
HAM 05/05



und wenn Du
mich nicht mehr erinnerst
so
erinnere ich doch Dich
so
lebst Du
HAM 05/05



EIGENWILLIG
Immer wieder
sinkt das Herz,
Galgenfrist läuft ab.

Hin und wieder
singt das Herz:
Galgenfrist läuft ab!

Wieder und wieder
siegt das Herz,
auch wenn der Galgen naht.
HAM 01/06



WINTERLICHER SOMMERNACHTSTRAUM
sonnenwarmweiche
seelenstreichelnde
berührungen
befreien mich
himmelwärtsschwebend
HAM 01/06



IM KINO
Deine Hand
auf meiner Haut
Dein Mund
in meinem Nacken
meine Phantasie
ist grenzenlos
HAM 01/06



HERZGEFLÜSTER
Deine Augen dunkeln
öffnest Du Dein Herz
das gramgebeugt
im Dämmerlichte ruht

Deine Stimme sametweich
straft Deine Worte Lügen
es lauscht allein mein Herz, mein Herz
und weiß, Du wirst gesunden
HAM 01/06



ICH WILL
vermisst werden
sehnen
sollst Du Dich
nach mir
mit klopfendem
Herz berauscht
von der Sehnsucht
vermisst zu werden
von mir
HAM 01/06



NACHSICHT
Ich sah Dir nach
in jenem Sommer
Dein dunkler Schatten
im Gegenlicht

Ich seh' Dir nach
Sommers wie Winters
wie Du Dich entfernst
steten Schrittes
HAM 01/06



UMWEGE
Bin Dein Begleiter
des Tages
und des Nachts
auf all Deinen Wegen
beschwerlich
und Weit

Bin Dein Begleiter
im Glück
und im Leid
lasse Dich ziehen
in Einsicht
bereit
HAM 02/06



Sie ist ein Wagnis
nur in ihr fand ich Erfüllung.
Für sie gab ich mein Leben
und verlor sie doch.
Liebe
will riskiert werden.
HAM 04/06



ERSTE SONNENSTRAHLEN
berühren meine Haut
wandern
verweilen
liebkosen
dringen ein
erfassen jede Faser tief
ein Feuer
mit glimmender Flamme
züngelnd
zuckend
lodernd
um sich greifend
ein Flächenbrand
von Dir zu löschen
HAM 04/06



WINTERFEST
trunken meine Sinne
von der Süße
Deines Rosendufts
berauscht mein Geist
in Sonnenfarben
später dann
im harten Winterlicht
stechen Deine Dornen
tief mein Herz
knospend unterm Eise
HAM 02/06



an diesem morgen
wachte ich auf
in tausend
guten gedanken
und keinem
sie zu teilen
HAM 02/06



AUF EIN NEUES
blauer krokuss
durchbricht
niedergetretenes gras
unerschrocken
HAM 03/06



Meine Schwester
mit Dir gemeinsam
lachen
einvernehmlich schweigen

nur mit Dir
gedankenschwer
stumm nicken

nach Dir in Not
sofort verlangen
wissen

dies ist Liebe
HAM 05/06



Luftige Begegnung

Büroalltag
Zahlenkolonnen
auf dem Bildschirm

Ein Blick
in den fahlen
Morgenhimmel:

Schornsteinfeger
in der Ferne
auf dem Dach

Winken am Fenster
mein Herz
fliegt ihm zu

dieser Mann
in Schwarz
ist meiner!

HAM 11/06



Jetzt!
Egal
wie grau
dieser Morgen

die Bartstoppeln
in Deinem Gesicht
noch schlafend

in mir leuchtet
das Jetzt
der Liebe

(HAM 11/06)



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung