venuslicht

aktualisiert
am 16.01.2009


  Startseite
    liebe
    leben
    reisen
    ich
  Über...
  Archiv
  **********
  liebe
(1985-2006)
  leben
(1985-2006)
  ich
(1985-2006)
  reisen
(1985-2006)
  **********
  copyright
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    lautschrift

    - mehr Freunde


Links
   
   
   seeyousoon:alt
   seeyousoon
   lautschrift
   **********


suchmaschine-webkatalog.de
http://myblog.de/venuslicht

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
DIE BIBEL
sagt: "Seid fruchtbar
und
mehret Euch."
Die Pille
wird ihnen
verwehrt.
Der Papst
Küßt ihren Boden
und segnet sie.
Der Hunger
aber bleibt.
(09/87)



MEINE TOCHTER
eine Muslime
mein Sohn
ist evangelisch
mein Mann
ein Atheist
meine Freundin
eine Jüdin
meine Schwägerin
eine Katholikin.

Was sind
Religionskriege?
(09/87)



SCHWARZ
unübersehbar
steht es
auf dem
U-Bahnsitz

zögernd
nehmen wir
beklommen
Platz

sitzen still
meine dunkle
Tochter
und ich

hören
ungelenke
Buchstaben
brüllen

"Ausländer
raus"
(09/87)



SANDKASTENSPIELE
Vor
Punkern und Rockern
schlagt ihr
die Augen nieder,
eilt unauffällig,
ängstlich,
vorbei.

Vor
Negern und Behinderten
bleibt ihr
stehen,
bedroht sie
starren Blickes.
(09/87)



Kühle Heimat
zu viele Antworten
zu wenig Fragen
(03/88)



SACKGASSE
Zu Beginn
stand nur Gewinn
kam
schaffen
raffen
laufen
kaufen
rastlos
schlaflos
kopflos dann
am Ende
(6/88)



MEIN VATERLAND
Betreten
des Rasens
verboten

Spielen
im Hausflur
untersagt

Kinder
möge man
verhüten
(11/88)



MEHR ALS EIN ZIEL
Vom breiten
Weg
der Mitte
abkommen

sich quer
durch
die Büsche
schlagen

allein
voll Mühsal
einen Pfad
bahnen

unvermittelt
ein Ziel
erreichen
ein anderes
(12/88)



ADVENT, ADVENT
seht her, sehr her,
ein Wohnheim brennt,
erst eins, dann zwei,
dann drei, dann vier,
dann stehen sie vielleicht
vor Deiner Tür!
09/92



vögeln lauschen
im sonnenschein
das herz so weit
ein lächeln
macht sich breit
und bleibt
HAM 01/06



KLEINE WELT
Das Leben ist schön
in meiner kleinen Welt.

Das Leben ist schön
ich fühle mich frei.

Das Leben ist schön frei
von Schlagzeilen der Welt.
HAM 03/06



LICHTBLICK IM APRIL
die dichte wolkendecke
hat einen blauen
riß

weit schaue ich
in den himmel
hinein

bade dankbar
im licht
des augenblicks
HAM 04/06




WAS BLEIBT
da gehen sie hin
die Mädels
aus Ostpreußen

stark und zäh
Marjellchen
bis zum Schluß

Omas, Tanten und die Mutter
nie geplinst
nur durchmarschiert

da gehen sie hin
in fremder Erde
unvergessen
HAM 05/06



IGNORANTEN
von fremden schicksalen lesen
die welt
erkunden per tv

erschauern
dank
ferner katastrophen

behaglich zurücklehnen
übersatt und gleichsam
gierig

beuten fleißig
mit geschlossenen augen
täglich weiter aus

jammernd
HAM 05/06



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung